Deutsches Textilmuseum Krefeld

Drachen aus goldenen Fäden – Textilien aus der Sammlung des Deutschen Textilmuseums Krefeld

Eine Ausstellung im Deutschen Textilmuseum – Die Ausstellung des Deutschen Textilmuseums präsentiert ab 1. November 2020 circa 120 chinesische Textilien aus eigenem Bestand, die dank der Schwerpunktförderung der Sparkassen-Kulturstiftung Krefeld erstmals wissenschaftlich bearbeitet wurden, in einem umfangreichen Katalog publiziert sowie der Öffentlichkeit gezeigt werden können.

Der Entstehungszeitraum der Textilien und Gewänder reicht von der Yuan-Dynastie (1279–1368) bis zur Volksrepublik China (seit 1949). Neben Fragmenten bilden zahlreiche Kleidungsstücke der Mandschuren sowohl für Frauen als auch für Männer sowie Gewänder für Han-chinesische Frauen einen Schwerpunkt der Schau. Als besondere Objekte sind Fragmente eines kaiserlichen Gewands aus dem 18. Jahrhundert, ein Gewand mit Drachenmedaillons für eine adlige Dame in Schlitzwirkerei, zwei übergroße Gewänder für Götterstatuen, ein imperiales Totentuch, ein großes Fragment von einem Palastteppich aus Seidensamt sowie ein sogenannter Mao-Anzug der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu nennen.
Die Vielfältigkeit der verschiedenen textilen Techniken (Weberei, Schlitzwirkerei, Stickerei) wird anschaulich präsentiert und in einem reich bebilderten, von Waltrt Bruno Brix verfassten Katalog ausführlich erläutert. 

https://www.deutschestextilmuseum.de/

Cookie Banner von Real Cookie Banner